VfL Jesteburg

Sponsoren

sparkasse eMotivo GmbH Wind Sportswear Kuhn + Witte Waldklinik Jesteburg ITS AHD eMotivo GmbH TeamSports Volksbank Gärtnerei von Elling

Der VfL Jesteburg von 1912 e.V., Abteilung Herrenfußball, verfolgt das Ziel, unter Berücksichtigung seiner wirtschaftlichen Möglichkeiten, seine Mannschaften möglichst hochklassig und erfolgreich spielen zu lassen.

Alle Anstrengungen der Verantwortlichen wirken in Richtung dieses Ziels, denn unsere Herrenmannschaften sollen letztendlich auch Vorbild, Ziel und Anreiz für unseren Nachwuchs bilden.

Wir wollen nicht nur gute Spieler, die fußballerisch den Sprung in unseren Herrenbereich geschafft haben, halten, sondern Spieler mit einem Top-Charakter und einer Einstellung, die unsere Werte leben, vertreten und an ihre nachfolgenden Generationen weitergeben.

 

Ziel:

Der VfL Jesteburg von 1912 e.V., Abteilung Herrenfußball, hat es sich zum Ziel gesetzt, dass der Kader der 1.Herren möglichst aus Spielern des eigenen Nachwuchses besteht. Verstärkung von außen soll gezielt nur auf den Positionen erfolgen, welche durch den eigenen Nachwuchs nicht in ausreichender Leistungsstärke besetzt werden kann.

Der soziale Gedanke muss im Vordergrund stehen. Deshalb sind Charakterbildung, Fairplay, gemeinsames Beisammensein und Mannschaftsgefühl wesentliche Bestandteile für die Erreichung unserer Ziele.

Darüber hinaus wollen wir attraktiven und erfolgreichen Fußball in allen 3 Mannschaften anbieten. Wir wollen diese Qualität durch gut ausgebildete Trainer mittels Schulungen, Weiterbildungen, Ausbildungen, Unterstützungen, sowie durch erfahrene Trainer, bei denen Wissen nicht gehortet, sondern weitergegeben wird, halten und fördern.

Die Kosten zur Erlangung und Erhaltung von Lizenzen trägt der Verein. Eine Abstimmung zwischen den Herrenmannschaften und den Nachwuchsteams soll für alle Beteiligten zur Normalität werden.

Kurzfristige Ziele:

  • Identifikation aller Mitglieder mit dem sportlichen Konzept

  • Gründung einer "Alten Herren"
  • Ausarbeitung einheitlicher individualtaktischer Prinzipien

Mittelfristige Ziele:

  • Aufstieg der 1.Mannschaft in die Bezirksliga

  • Aktive und positive Außendarstellung
  • Einheitliches Auftreten in den Medien wie z.B. Facebook, Instagram, etc..
  • Schiedsrichtergewinnung
  • Gewinnung erfahrener und neuer Trainer/Betreuer
  • Aktionen für „111 Jahre VfL“ planen

Langfristige Ziele:

  • Erhaltung der Mannschaftsanzahl

  • Trainer Aus- und Weiterbildung
  • Weiterbildungsmöglichkeiten für Betreuer / Co-Trainer
  • Gemeinsame Aktivitäten aller Mannschaften
  • Ehemalige Spieler an den Verein als Funktionär, Trainer, Betreuer, Sponsor, Unterstützer, etc. an den Verein binden.

 

Die Abteilungsleitung:

Sie übernimmt die Vertretung des Vereines in den Belangen der Fachsportart Herrenfußball gegenüber externen Institutionen und gegenüber dem jeweiligen Fachverband. Sie regelt die fachlichen Aufgaben des Sportbetriebes und die Angelegenheiten des internen Geschäftsbetriebes selbstständig, jedoch unter Beachtung der Vorgaben der Satzung und ergänzender Ordnungen des Vereines.

 

1.Herren:

Sportliche und organisatorische Ausrichtung:

Die spielstärksten Spieler werden in der 1.Herren zusammengefasst. Sportliche Klasse ist allerdings nicht allein entscheidend für die Zugehörigkeit zum Team. Weitere wichtige Faktoren sindEigenverantwortung und Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Mannschaft, sowie eine regelmäßige Trainingsbeteiligung.

Die Betreuung der 1.Herren übernehmen qualifizierte Trainer, die sich untereinander hinsichtlich Trainingsinhalte abstimmen.

 

2.Herren

Sportliche und organisatorische Ausrichtung:

Die 2. Herren ist der Unterbau der 1. Herren. Der Fokus liegt in der Bildung eines individual- und gruppentaktischen Konstrukts mit einer ausgewogenen Altersstruktur, das die Adaption junger Spieler in den Herrenfußball fördert und sie perspektivisch auf die Anforderungen in der 1. Herren vorbereitet.

Dabei ist es das oberste Ziel, neben der Weiterentwicklung technischer Fähigkeiten, individual- und gruppentaktische Inhalte zu vermitteln. Auch in der Persönlichkeitsentwicklung gilt es vor allem die Eigenverantwortung und das Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Mannschaft zu fördern.

Erfahrene Spieler sollen diese Werte vorleben und die jungen Spieler im Rahmen einer gelebten Fehlerkultur unterstützen und fördern.

 

3.Herren

Sportliche und organisatorische Ausrichtung:

Spieler, die aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen nicht bzw. nur unregelmäßig am Spielbetrieb teilnehmen können, haben die Möglichkeit in der 3.Herren weiterhin aktiv am Ball zu bleiben.Hier besteht die Option losgelöst vom Leistungsgedanken Fußball zu spielen.

Die Grundvoraussetzungen und die bereits genannten Werte gelten auch hier für jeden Spieler.

 

Individualtaktische Prinzipien (1. und 2. Herren)

Um jungen Spielern den Weg von der 2. in die 1. Herren einfacher zu machen und sie individualtaktisch auf die 1. Herren vorzubereiten, gilt es eine einheitliche Sprache zu sprechen. Individualtaktische Prinzipien sollen die Integration in beide Mannschaften vereinfachen.

 

Austausch zwischen den Mannschaften

Da der Grundsatz der 2.Herren das Heranführen junger Spieler an den Herrenbereich beinhaltet, ist es von besonderer Wichtigkeit diesen Spielern auch eine Perspektive aufzuzeigen. Aufgrund dessen ist ein regelmäßiger Austausch über die Entwicklung dieser Spieler von besonderer Relevanz.

Jedoch gilt es die Entwicklung der Spieler aller Mannschaften ganzheitlich zu betrachten, damit möglicherweise leistungsbezogene Wechsel in den Mannschaften vorgenommen werden können. Deshalb ist es wichtig, dass ein ständiger Austausch stattfindet, um eine Balance zwischen allen Teams zu erreichen und den Spielern des VfL Jesteburg die bestmögliche Förderung zu ermöglichen.

 

Spieleraustausch

Ein rechtzeitiger Austausch über die Kader Situation der drei Mannschaften zum jeweils nächsten Spieltag ist unerlässlich, damit frühzeitig eventuelle Anpassungen vorgenommen werden können.

Kommt es zu der Situation, dass ein Spieler kurzfristig keine Chance auf Einsatzzeiten in der 1.Herren hat, bekommt dieser Spielzeit in der 2.Herren.

Werden Spieler den Ansprüchen der 1.Herren über einen längeren Zeitraum oder durch einen schwerwiegenden Verstoß nicht gerecht, bekommen sie in der 2.Herren eine Chance sich aufs Neue für den Kader der 1.Herren zu empfehlen.

 

Diese Prinzipien sind identisch auf das Verhältnis zwischen 2. und 3. Herren zu übertragen.

Vereinszeitung: Sport vor Ort (.pdf Downloads)

2021
sportvorort_2021
2020
sportvorort_2020
2019
sportvorort_2019
2018
sportvorort_2018
2017
sportvorort_2017
2016
sportvorort_2015
2015
sportvorort_2015
2014
SportvorOrt110_web
2013
SvO_109_Cover
2012
svo108_Seite_001_small
2011
svo107_Seite_001_small